Hausbett – das erste große Bett zum 4. Geburtstag

Schon lange war ich auf der Suche nach der perfekten Lösung für ein großes Bett für den kleinen Herrn. Sollte es ein Hochbett sein oder doch lieber ein Kojenbett mit Schubladen? Es gibt so tolle Abenteuerhochbetten, aber dann ist das kleine Zimmer gleich so voll, oder? Wie ist das mit nachts auf Toilette gehen, wenn er da oben schläft? Letztendlich war uns das doch alles zu stressig/gefährlich und wir haben uns für ein Kojenbett entschieden. Ein ordentliches massives sollte so um die 300€ kosten – online. Online kann man wieder die Qualität der Schubladen so schlecht beurteilen. Laufen sie nur auf dem Boden oder sind es tatsächlich Schränke unter dem Bett?

Kurzum, ich wollte es wieder mal lieber individuell! Als Unterkonstruktion/Schubladen dienten uns 2 lange und 1 kleiner STOLMEN Schubkästen, sowie ein LACK Tisch. Dann bekommt man eine Fläche von 105x220cm. Darauf kam ein Lattenrost von 1mx2m. Dieser wurde versteckt, durch Kiefernbretter, die vorne bündig gesetzt wurden, in die Ecken kam ein senkrechtes Vierkantholz von 4,4cmx4,4cm. Die Konstruktion wurde natürlich auch noch an den Stolmen befestigt. Da das kein Holz ist, sondern eher Pappe von Innen, wurden dafür Schrauben durch die Stolmenplatte gesteckt und mit Schloßschrauben von oben fixiert.

DSC_0450 DSC_0447 DSC_0451

Jetzt noch ein paar Vierkanthölzer zum einem Dach zusammenschrauben (oben die lange quer Stange ist ein Rundholz) und fertig ist das neue Bett. Jetzt soll noch ein Stoff folgen, der dem ganzen einen Zeltcharakter verleiht. Wenn ich das zeitlich geschafft habe, kommen da nochmal Bilder :).DSC_0453 DSC_0454 DSC_0456

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.