Punkte sammeln und helfen


Update 30.12.2017

Wir haben fleißig gesammelt, haben jede Aktion, bei der es Extrapunkte gab genutzt, um maximal viele Punkte zu sammeln. Es bedeutet zwar, dass wir auch ziemlich viel Geld gelassen haben beim Punkte sammeln, aber trotzdem sind wir stolz, am Ende 230€ für „Ein Herz für Kinder“ gesammelt zu haben! Nachmachen! 🙂


Heute gibt es mal einen etwas anderen Artikel. Jedes Jahr vor Weihnachten gibt es überall und an jeder Ecke Spendenaufrufe. Für mich gehört die „Ein Herz für Kinder“ Spendengala zur Vorweihnachtszeit irgendwie schon dazu. Jedes mal sehe ich die furchtbaren Schicksale der kleinen Mäuse und denke, ich wollte doch eine kleine Aktion gestartet haben, um ein paar Spenden zu sammeln, nun ist das Jahr wieder rum und es ist ehrlich gesagt im Alltag einfach unter gegangen. Geht eigentlich gar nicht finde ich! Es kann jeden von uns treffen und wenn sich jeder nur ein kleines bisschen Mühe gibt, geht es noch nicht mal an den eigenen Geldbeutel (was natürlich auch eine Alternative wäre, die machbar wäre!). Dieses Jahr hatte ich eine Idee, die keine Extrazeit und kein Extrageld erfordert. Ich dachte, das ist grade für junge Familien genau das, was man braucht und wollte es deshalb mit euch teilen:

Ich habe schon immer jede Menge Punktekarten in meinem Portemonnaie, Punkte die man sammelt, während man einkauft. Man kann davon halten was man möchte, aber für diesen Zweck zu sammeln lohnt definitiv. Vor allem junge Familien kaufen z.B. viel in Drogerien ein. Bei uns in der Umgebung werden immer %-Gutscheine mit der Post verteilt. Wenn man diese nutzt (es ist wohl kein Geheimnis mehr, dass die 10% Gutscheine von Rossmann auch bei dm für 11-fach Punkte genutzt werden können) sammelt man im Nu einen Haufen gespartes Geld bzw. Punkte an. Bei dm kann man die Punkte dann direkt mit dem Einkauf verrechnen, so habe ich zum Beispiel meinen letzten 35€ Einkauf umsonst bekommen. All dieses gesparte Geld möchte ich mir dieses Jahr aufschreiben und am Ende des Jahres an „Ein Herz für Kinder“ spenden. Ich bin mir sicher auf diese Weise komme ich locker auf 200€ – schließlich gibt es noch andere Punktekarten, die sich lohnen wie „Deutschlandcard“ bei Edeka (auch dort kann man die Punkte direkt mit dem Einkauf verrechnen). Bei vielen Punktesystemen kann man, wenn man etwas drauf achtet häufig von mehrfach-Punkte Aktionen profitieren und so noch schneller und effektiver sammeln. Wer macht mit? Es macht doch jeden glücklich zu schenken, und wenn es so einfach so viel Hilfe sein kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.